image

Thomas Kern
 +49 (0)7031 / 9880 -720
 t.kern@crossbase.de

image

Herby Tessadri
+43 (0)5574 / 64880 – 39
h.tessadri@crossbase.at

Nachricht erfolgreich gesendet.

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit. Bitte versuchen Sie es später erneut oder senden Sie uns direkt eine E-Mail an office@crossbase.de. Vielen Dank.

Einwilligungserklärung
reCaptcha Hinweis
image
icon

PIM-, MAM- und Crossmedia-Lösung von crossbase im Einsatz bei Schöck

Baden-Baden (Steinbach), den 11.02.2013: Die Schöck Bauteile GmbH ist ein Teil der international tätigen Unternehmensgruppe der Bauzulieferindustrie mit Hauptsitz in Baden Baden – mehrfach ausgezeichnet und weltweit einer der Marktführer im Bereich Wärmedämmung und Schallschutz. Zur Automatisierung von Technischen Informationen, für den Zugriff der Schöck-Mitarbeiter auf die PIM-Mediendatenbank und der Datenbereitstellung für die Produktkonfigurationssoftware hat sich die Schöck Bauteile GmbH für die PIM-, MAM- und Crossmedia-Lösung von crossbase entschieden.

Zentrale Funktionen der Lösung

SAP-Schnittstelle und Datenpflege

Über die Datenschnittstelle zum SAP-System werden alle Verkaufsartikel mit Produktmerkmalen und Preisen in das PIM-System importiert. Zur Pflege der über 600.000 Bemessungswerte, u. a. Norm, Land, Betongüte, wurde ein Matrixdialog individuell programmiert, um eine effiziente und komprimierte Pflege zu ermöglichen. In einer Redaktionsstruktur werden Bilder, Formeln, Dokumente und Texte mit länderspezifischem Kennzeichen gepflegt um markt- und medienspezifische Produktsichten abzubilden.

Automatisierung Printproduktion und Übersetzung

Dazu zählen die länderspezifischen technischen Informationen (29 Länder und 34 Sprachen) für die Zielgruppen „Statiker“ und „Architekten“ sowie die Preislisten. Diese Publikationen werden über crossbase und Adobe InDesign automatisiert produziert, wobei die Ländervarianten über das Katalogsortiment und die länderspezifische Auswertung der Medien- und Textelemente gesteuert werden. Das Highlight ist die Automatisierung der anspruchsvollen Seiten: Die enthaltenen Bemessungstabellen sind komprimiert und dreidimensional (Betondeckung, Festigkeit und Höhe) abgebildet. Die Elemente auf der Seite werden über Verdrängungsregeln platziert. Mit dem Previewserver können sich Redakteure eine Vorschau erstellen, auch ohne lokale Installation von InDesign. Durch den Einsatz hochflexibler Layoutvorlagen war es möglich, die gesamte Technische Information mit nur vier Layoutvorlagen zu realisieren.

Details zur Lösung

image
image

Die Anwendungsmodule und weitere Informationen

Referenzbericht herunterladen