image
icon

Mit crossbase haben wir – pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum – das Altsystem ablösen und gleichermaßen die Prozesse dezentralisieren und die Datenqualität verbessern können. Wir können jetzt alle Anforderungen von Web, E-Commerce und Print vollintegriert in einem System abdecken.

Oliver Gnann-Geiger
Marketingleiter, FLEX-Elektrowerkzeuge GmbH

Böblingen, den 15.10.2022: FLEX-Elektrowerkzeuge wurde 1922 gegründet. Mit dem ersten hochtourigen Winkelschleifer, dem DL 9, schrieb FLEX 1954 Industriegeschichte. Der Markenname FLEX wird von Anwendern bis heute umgangssprachlich für Winkelschleifer verwendet – „Flexen“ für Trennschleifen. Das zur Chervon-Gruppe gehörende Unternehmen hat Tochter-/Schwestergesellschaften Frankreich, Großbritannien, Belgien, Niederlande, Italien und Tschechien.

 

Zentrale Funktionen der Lösung

Product Information Management und Schnittstelle zum ERP-System Oracle

Auf Basis der crossbase-Standardsoftware wurde für FLEX eine PIM-, MAM und Crossmedia-Lösung implementiert, das bestehende PIM-System abgelöst und die Daten entsprechend migriert. Die Artikel werden mit Stammdaten über eine Standardschnittstelle zum ERP-System laufend importiert. In crossbase werden die neu importierten Artikel in der Produktstruktur klassifiziert. Technische Merkmale, u.a. Basismerkmale und produktgruppenspezifische Merkmale, sowie Produktbeziehungen werden ergänzend gepflegt, z. B. Lieferumfang, Zubehör und Ersatzteile.

Media Asset Management

Die Medienelemente, u.a. Produktfotos, Anwendungsfotos, Detailfotos, Piktogramme, Zeichnungen, Bedienanleitungen, Videos, werden im integrierten MAM produkt- oder publikationsbezogen verwaltet. Über die in crossbase integrierte Bildkonvertierung findet eine automatische Aufbereitung für Print und Internet (jpg, webp, svg usw.) statt. Die Texte, u. a. Produktbeschreibung und Marketingbezeichnung, werden als Fließtext erfasst oder aus Textbausteinen und Merkmalen generiert. Die Inhalte werden in 17 Sprachen übersetzt.

Datenpflege- und Übersetzungsprozess

An dem Prozess sind über 15 Personen aus Marketing, Produktmanagement, Medienproduktion und Übersetzungsmanagement entsprechend einem fein justierten Berechtigungssystem beteiligt. Die Datenpflege wird durch Workflow-Aufgaben und Reporting unterstützt. Die Übersetzung findet in den Ländern statt. Dazu werden Übersetzungsaufträge erstellt, welche die Mitarbeiter in den Ländern mittels der Weboberfläche direkt in der Datenbank übersetzen, prüfen und freigeben können. Somit kann der Übersetzungsfortschritt direkt verfolgt werden.

Channel Output Management für Print, Website und E-Commerce

Um Produkte in den gedruckten Katalogen, E-Katalogen (BMEcat / ETIM, nexmart, Excelexporte) und in den Onlinemedien in allen Ländern verwenden zu können, werden marketingspezifische Produktsichten und Sortimente für die entsprechenden Verkaufskanäle gepflegt. Die Datenblätter und Preislisten werden datenbankgestützt und automatisiert mit der crossbase-Printengine und Adobe InDesign produziert.

Für die Onlinemedien und das Medienportal werden die Daten mittels einer REST-API bereitgestellt. Der Partner 21TORR hat darauf basierend mit dem Prismic CMS eine ansprechende Anwendung geschaffen. Im Fokus stehen dabei eine anwendungsbezogene Produkt- und Service-Welt, eine intuitive Nutzer-Führung, die Nähe zu den Zielgruppen sowie eine Mobile First-Strategie. Weiterführende Informationen zum Partner: https://www.21torr.com/work/flex.

Details zur Lösung

Zur FLEX-Website

Die Anwendungsmodule und weitere Informationen

Referenzbericht herunterladen