image

Thomas Kern
+49 7031 / 9880-700
t.kern@crossbase.de

image

Herby Tessadri
 +43 5574 64880-39
 h.tessadri@crossbase.at

Nachricht erfolgreich gesendet.

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit. Bitte versuchen Sie es später erneut oder senden Sie uns direkt eine E-Mail an office@crossbase.de. Vielen Dank.

Einwilligungserklärung
reCaptcha Hinweis
image
icon

Ein gutes Team: PIM und BIM bei der CREATON GmbH

Das Zusammenspiel von crossbase-Datenbank und CadClick eröffnet ganz neue Möglichkeiten der Datenaufbereitung und -bereitstellung. Durch den permanenten Austausch zwischen den Systemen können wir sicherstellen, dass alle Daten überall stets auf dem aktuellen Stand sind.

Robert Einbock
Marketing Manager, BIM, Database Publishing, CREATON GmbH

Böblingen, den 03.06.2020: Für Unternehmen, die BIM (Building Information Modeling)-Systeme nutzen, ist die Bereitstellung der dafür erforderlichen Daten ein signifikanter Wettbewerbsfaktor. Wie kann eine große Datenmenge in der passenden Formatierung in Drittsysteme übertragen werden? Wie werden die Daten stets aktuell gehalten?
Da ist die ideale Lösung naheliegend: eine Verbindung mit dem Product Information Management (PIM). Die crossbase-Softwarelösung ermöglicht eine solche Zusammenarbeit und wird hierfür beispielsweise bei der CREATON GmbH eingesetzt:

Zentrale Funktionen der Lösung

Automatische Schnittstelle zwischen crossbase und CADClick

Um das Zusammenspiel zwischen PIM- und BIM-System zu verankern, wurde eine automatische Schnittstelle zwischen crossbase und CADClick (KIM GmbH) implementiert.
Dadurch werden die in CADClick angelegten BIM-Modelle mit Produktdaten aus der crossbase-Datenbank angereichert und/oder parametrisiert. Anschließend werden automatisch definierte BIM-Formate generiert, die den Produkten in crossbase zugewiesen werden und dort an der Produktstruktur referenziert sind. So können diese, zusammen mit allen weiteren Produktinformationen, an die verschiedenen Ausgabekanäle wie Onlineshop, Portale usw. ausgegeben werden.

API-Schnittstelle

Dazu wurde eine API-Schnittstelle von crossbase entwickelt, die zyklisch die relevanten Artikel ermittelt und auf Änderungen bezüglich der BIM-relevanten Daten prüft. Bei Bedarf, wird via Delta-Logik ein Webservice von CADClick aufgerufen und die rückübermittelten BIM-Dateien werden in die crossbase-Datenbank importiert, wo sie an die entsprechenden Produkte referenziert werden.

Sprach- und Detailvarianten

Es ist möglich, die BIM-Dateien in verschiedenen Sprachen, Ausgabeformaten und Detaillierungsgraden („Level of Detail“ bzw. „Level of Information“) abzufragen. Diese werden in crossbase als zusätzliche Dateien am Produkt referenziert.

Variable Nutzung von Produktinformationen bei der Erzeugung der BIM-Dateien

Produktdaten aus crossbase werden entweder als Parameter verwendet, welche die generierten BIM-Dateien direkt beeinflussen (z. B. Höhe oder Farbe des Modells) oder können auch als beschreibende Zusatzinformation in die BIM-Modelle aufgenommen werden.

Details zur Lösung

image

Anzeige einer generierten IFC-Datei mit beschreibenden Zusatzinformationen aus crossbase.

image

BIM-Dateien der Detaillierungsgrade 100–500 zu einem Produkt, neben der Artikelnummer werden hierbei die z. B. Farbe und die Abmessungen (Höhe, Tiefe, Stärke) parametrisiert.

image

BIM-Dateien in den Sprachen DE und EN und den Dateiformaten IFC sowie JPG zu einem Detaillierungsgrad.

Die Anwendungsmodule und weitere Informationen

Referenzbericht herunterladen