head-image

PIM- und Crossmedia-Lösung von crossbase im Einsatz bei der MiniTec GmbH

Schönenberg-Kbg., den 01.07.2017: 1986 startete MiniTec als Handelsunternehmen für Miniatur-Linearführungen. Inzwischen ist das Unternehmen ein international gefragter Anbieter innovativer Lösungen für den modernen Maschinenbau: Namhafte Industrieunternehmen rund um den Globus schätzen das MiniTec-Baukastensystem mit seinen bewährten und flexibel einsetzbaren Komponenten für Automatisierungstechnik und Anlagenbau. Auf der Basis dieses Systems bietet MiniTec ihren Kunden das gesamte Spektrum eines Full-Service-Herstellers: Von der Beratung und Projektierung mit eigener Softwareentwicklung bis zur Montage beim Kunden, einschließlich Schulung und After-Sales-Service – und dies weltweit, dank 360 Mitarbeitern in 10 Standorten und über 60 Partnern und Servicestützpunkten.

Zur Verwaltung der Produktinformationen, der automatisierten Katalogproduktion sowie der Datenbereitstellung – für Handelspartner und Webanwendungen für verschiedene Verkaufskanäle – hat sich MiniTec für die PIM- und Crossmedia-Lösung crossbase des gleichnamigen Unternehmens entschieden. Das bestehende PIM-System wurde komplett abgelöst.

Schnittstelle zum ERP-System TimeLine und zur Website

Die PIM- und Crossmedia-Lösung crossbase wird bei MiniTec für die Datenpflege der Produktinformationen verwendet. Über 10.000 Artikel werden mit ca. 15 Artikelstammdaten (Artikelgruppe, Gewicht, Bestellmengeneinheiten, Sperrkennzeichen usw.) und verschiedenen Preisattributen (Stückpreis, Meterpreis, Zuschnittkosten) über eine XML-Datenschnittstelle von TimeLine nach crossbase importiert. Andersherum werden Übersetzungen zu den Artikelbezeichnungen aus crossbase für TimeLine bereitgestellt, ebenfalls über eine XML-Schnittstelle.

Aus der crossbase-Datenbank werden über konfigurierbare XML-Dateien täglich die Produktinformationen (Beschreibungstexte, Abbildungen, Maßzeichnungen, Animationen und Produktbeziehungen) von ca. 3.700 Produkten webgerecht zur Realisierung der sprach- und länderspezifischen Onlinekataloge bereitgestellt. Die Navigation erfolgt visuell über Hierarchiegrafiken, die in crossbase zusammen mit der Navigationsstruktur verwaltet werden. Über die crossbase-Marketingstruktur wird zudem gesteuert, ob einzelne Produktkategorien als Listen- oder Bilderansicht dargestellt werden.

Datenpflege der Produktdaten und Media Assets mit vollintegriertem PIM und MAM

Weitere Produktinformationen, wie z.B. die Produktmerkmale in unterschiedlichen Gruppierungen, werden in crossbase zu den Artikeln ergänzend gepflegt. U.a. technische Eigenschaften wie Widerstandsmomente, Material, Farbe, Oberfläche, Abmessungen oder allgemeiner Art wie der Produktstatus. Außerdem werden Produktbeziehungen gepflegt, z.B. Lieferumfänge, Zubehörverweise und Verbindungsmöglichkeiten zu anderen Produkten.

Textuelle Produktbeschreibungen werden in Form von ca. 3.000 einzelnen, granularen Aufzählungstextbausteinen in einer Dokumentbausteinstruktur gegliedert und für viele Produkte wiederverwendet. Die Gliederung dieser Textbausteine kann individuell eingestellt werden, u.a. bspw. für Anwendung, Montage, technische Daten, Verbindungsmöglichkeiten und Verwendung. Die Aufzählungstexte werden automatisch aus den am Produkt zugeordneten Textbausteinen generiert – samt den erstellten Übersetzungen.

Im integrierten MAM werden über 5.000 Media Assets verwaltet. Als bildliche Elemente werden Produktfotos, Anwendungsfotos, Maßzeichnungen, Imagefotos, Logos, Icons und Montagebilder ergänzt, welche entweder direkt der Produktstruktur, einer Eigenschaft oder zur Navigation im Onlinekatalog als Kachelbild in der Marketingstruktur zugeordnet werden. Darüber hinaus werden auch Dokumente verwaltet, z.B. Montageanleitungen.

Automatisierung der Publikationen mit vollintegriertem InDesign

Der mit crossbase produzierte Katalog „Profilsystem“ mit über 600 Seiten wurde vollautomatisch über die Datenbank produziert, inklusive der redaktionellen Seiten und Schmuckseiten. Zuvor mussten natürlich die Layoutvorlagen, Seitenstreckenplanung und Tabellentemplates vorbereitet werden. Auf dieser Basis folgen dann die Sprachwechsel mit länderspezifischen Besonderheiten, bspw. anderer Sortimente. Die Produktseiten werden über Layoutvorlagen und den verknüpften Produkten automatisch generiert, die redaktionellen Seiten über die Freie Platzierung in InDesign, wobei alle zugrunde liegenden Bilder und Texte für die vollautomatisch produzierten Seiten aus der Datenbank stammen und an die Seitenstrecke direkt verknüpft werden.

Der Katalog besteht aus ca. 900 Produkttabellen, welche auf wenigen Grundtemplates basieren. Für die automatische Platzierung der Tabellen, weiterer Texte und Bilder, wird nur eine Layoutvorlage verwendet, welche so flexibel ist, dass alle Produktseiten damit automatisierbar sind. Die Produktion des Kataloges, die Anpassung und Erweiterung von Layoutvorlagen und Tabellentemplates werden durch MiniTec selbst durchgeführt.

Sobald die Publikationen initial aufgebaut sind, ist eine Aktualisierung auf Basis der Ampelschaltung möglich. Dabei werden Änderungen an Seiten, bspw. der Produktdaten, Bildern und Texten, visuell angezeigt und es muss somit kein Korrekturexemplar mehr manuell geführt werden.

Datenbereitstellungen für die Auslandsstandorte und Kunden

Für größere Kunden, bspw. Lufthansa, wird als Austauschformat BMEcat mit eCl@ss eingesetzt. Für die Auslandsstandorte, bspw. USA, wird das Excel-Format verwendet. In beiden Fällen kann MiniTec selbstständig den Artikelumfang des elektronischen Kataloges und das Mapping zu den Feldern im PIM, also den Attributen, Produktbeziehungen, Bildinhalten, Textinhalten und Preisfeldern, einstellen und als Profil speichern. Der Export kann automatisiert zu bestimmten Zeitpunkten durchgeführt werden.

Vorteile und Nutzen

  • Durch die Ablösung des bestehenden PIM-Systems erfolgte eine Optimierung des Datenbestandes – alle Produktinformationen werden markt- und medienneutral in allen relevanten Sprachen in der zentralen crossbase-Datenbank mit Schnittstelle zu TimeLine verwaltet.
  • Aus dieser Datenquelle können flexibel alle Medien und Verkaufskanäle bedient werden, bspw. die gedruckten Publikationen via InDesign und die Onlinemedien via XML-Export.
  • Die Standardisierung und Automatisierung ermöglicht eine einheitliche und aktuelle Kommunikation bei gleichzeitig spürbaren Zeit- bzw. Kosteneinsparungen für verschiedene Märkte, Medien und Verkaufskanäle.

MiniTec-Katalogauszug

image
image

Die eingesetzten Anwendungsmodule

image image image image image image image image image

Informationen zum Kunden

image

Jean-René Thies
Projektleiter
+49 (0)7031 / 714 – 7267
j.thies@crossbase.de

Einwilligungserklärung: Durch den Klick auf die Schaltfläche „Absenden“ erklären Sie Ihre Einwilligung mit der Erhebung und Verwendung der eingegebenen Daten, um Ihre Anfrage zu erfassen, zu beantworten und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Der Zeitpunkt und der Text Ihrer Einwilligung werden von uns gespeichert und sind einzusehen. Die Einwilligung kann jederzeit kostenfrei widerrufen werden.


Absenden

 
     

Kundenlogin

Neues Passwort anfordern