head-image

PIM- und Crossmedia-Lösung von crossbase im Einsatz bei CREATON

Wertingen, den 10.01.2013: Die CREATON AG mit Hauptsitz in Wertingen bei Augsburg ist einer der größten deutschen Hersteller von Tondachziegeln. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich der Biberschwanzziegel und einer der führenden Hersteller von Pressdachziegeln in Europa. An 10 Standorten mit 17 Werken arbeiten über 1.000 Mitarbeiter. Mehrheitsaktionär der Creaton AG ist die belgische Etex Group.

Datenpflege

Auf Basis der crossbase-Standardsoftware wurde für CREATON eine PIM- und Crossmedia-Individuallösung implementiert. Die Artikelanlage findet in crossbase in der Produktstruktur statt. Die Produkte werden in Folge mit technischen Produktmerkmalen, Texten und umfassenden Produktbeziehungen gepflegt. Im integrierten MAM werden Bilder, z.B. Produkt- und Referenzobjektfotos, und unternehmensspezifische Fotos, gepflegt (u.a. mit Bildnutzungsrechten und Schlagworten) und den Produkten zugewiesen. Da die meisten Produktinformationen auf Artikelgruppenebene gepflegt sind, wird das Vererbungskonzept genutzt um sie auf die Artikel zu übertragen.

Automatisierte Printproduktion

Die länderspezifischen Katalogpreislisten werden über crossbase und Adobe InDesign automatisiert produziert, wobei die Ländervarianten über das Katalogsortiment gesteuert werden. Da das Layout der Preislistentabellen sehr komplex ist - es geht um Matrixtabellen mit Gruppierungsattributen auf Ausklappseiten und eine Preiseinsteuerung mit Zellenverbund - und eine Vollautomatisierung gefordert war, wurde eine individuelle Softwarefunktion integriert. Außerdem ist es möglich die Positionierung der Produktfotos innerhalb der Produkttabellen in InDesign zu ändern und dauerhaft in der Datenbank zurück zu speichern.

Die Imageseiten werden manuell layoutet und ebenfalls über die bidirektionale InDesign-Integration, für Aktualisierungen und nachfolgende Sprachwechsel, zurückgespeichert.

crossbase stellt gezielt Daten für interne Systeme bereit, das sind im ersten Schritt SAP, sowie später noch weitere Systeme. Dazu werden XML- bzw. Excel-Dateien und Mediendateien auf Knopfdruck oder auch automatisiert bereitgestellt. Außerdem werden die Produktinformationen für die Verwendung in Word und Powerpoint bereitgestellt.

Vorteile und Nutzen

  • Durch die Einführung des crossbase PIM-Systems und die flexible Klassifizierung der Produkte erfolgte eine Konsolidierung und Harmonisierung des Datenbestandes - alle Produktinformationen werden für alle Kanäle in allen Sprachen in einer zentralen Datenbank verwaltet.
  • Die Standardisierung des Datenpflege- und Übersetzungsprozesses stellt die durchgängige Konsistenz der Daten sicher und reduziert den Pflegeaufwand.
  • Die Automatisierung der Print-Publikationen, die Ausleitung in die Webseite und den Onlinekatalog, sowie die Datenbereitstellungen für die internen Systeme aus einer gemeinsamen Datenbasis ermöglichen eine einheitliche, aktuelle und durchgängige Kommunikation.

Preislistentabelle: Übersicht über alle Produkte einer Linie mit Bestellcodes

Imageseite: Dynamisches Bestellcode-System

Integrierte Bilddatenbank (MAM): Mediensuche in crossbase.office

Die eingesetzten Anwendungsmodule

image image image image image image image image image image

Informationen zum Kunden

image

Sebastian Seiz
Projektleiter
+43 (0)5574 / 64880 – 33
s.seiz@crossbase.at

Einwilligungserklärung: Durch den Klick auf die Schaltfläche "Absenden" erklären Sie Ihre Einwilligung mit der Erhebung und Verwendung der eingegebenen Daten, um Ihre Anfrage zu erfassen, zu beantworten und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Der Zeitpunkt und der Text Ihrer Einwilligung werden von uns gespeichert und sind einzusehen. Die Einwilligung kann jederzeit kostenfrei widerrufen werden.


Absenden

 
     

Kundenlogin

Neues Passwort anfordern