image
image

ERP-Schnittstelle

image

Print

image

Übersetzung

image

CAD/BIM

Schöck und crossbase – gemacht, um zu halten

Schöck nutzt crossbase als PIM- und Crossmedia-Individuallösung mit Zugriff von verschiedenen Standorten

Mit crossbase ist ein durchgängiger Prozess in Verbindung mit SAP entstanden. Die SAP Attribute werden vollautomatisiert übergeben und in PIM mit weiteren Attributen ergänzt. Diese Attributspflege erfolgt direkt in den Abteilungen in denen das entsprechende Wissen vorhanden ist.

Dirk Fehrenbach
Projektleiter PIM-Projekt, Schöck Bauteile GmbH

Die Schöck Bauteile GmbH ist ein Unternehmen der weltweit tätigen Schöck Unternehmensgruppe mit verschiedenen Gesellschaften. Der Hauptsitz ist in Baden-Baden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung von einbaufertigen Bauteilen, wie z. B. dem Schöck Isokorb®, die ein Teil der Statik sind und einen hohen bauphysikalischen Nutzen haben, wie beispielsweise die Vermeidung von Wärmebrücken oder Trittschall im Gebäude.

Auf Basis der crossbase-Standardsoftware wurde für Schöck eine PIM- und Crossmedia-Individuallösung implementiert. Die Installation erfolgte in Baden-Baden – der Zugriff für Mitarbeiter aus verschiedenen Standorten bzw. für die Grafiker mit Apple-Systemen erfolgt über Citrix. Die Ausgangsbasis ist die Datenschnittstelle zum SAP-System. Über diese Verbindung werden alle Verkaufsartikel mit Produktmerkmalen und Preisen in das PIM-System importiert. Die Produkte werden in Folge mit weiteren Bemessungsmerkmalen angereichert.

Mehrere tausend Bemessungsattribute wurden systematisch definiert und parametrisiert, u. a. Norm, Land und Betongüter. Zur Pflege der über eine halbe Million Bemessungswerte wurde ein Matrixdialog individuell programmiert, um eine effiziente und komprimierte Pflege zu ermöglichen. In einer Redaktionsstruktur werden Bilder, Formeln, Dokumente und Texte mit länderspezifischem Kennzeichen gepflegt um markt- und medienspezifische Produktsichten abzubilden. Dazu zählen die länderspezifischen technischen Informationen (29 Länder und 40 Sprachen) für die Zielgruppen „Statiker“ und „Architekten“ sowie die Preislisten. Diese Publikationen werden über crossbase und Adobe InDesign automatisiert produziert, wobei die Ländervarianten über das Katalogsortiment und die länderspezifische Auswertung der Medien- und Textelemente gesteuert werden.

Das Highlight ist die Automatisierung der anspruchsvollen Seiten: Die enthaltenen Bemessungstabellen sind komprimiert und dreidimensional (Betondeckung, Festigkeit und Höhe) abgebildet. Die Elemente auf der Seite werden über Verdrängungsregeln platziert. 

Eingesetzte crossbase-Module

Details zur Lösung

image

Print: Technische Information

image

Print: Technische Information

Die crossbase-Lösung in Kürze

  • PIM mit umfangreichen Produktmerkmalen und Produktbeziehungen
  • Matrixdialog für komprimierte Pflege von Bemessungsmerkmalen
  • Umfangreiche redaktionelle Texte
  • Übersetzungsworkflow
  • Bilddatenbank mit Office-Zugriff für alle International
  • Technische Information und Preislisten in verschiedenen Ländervarianten
  • Printserver
  • Snapshot
  • API-Server
  • Portalschnittstelle zu ausschreiben.de
image

Schöck Bauteile GmbH
76534 Baden-Baden (Steinbach)
F-67960 Entzheim

Ansprechpartner(in):
Heinrich Gutmann
Marketing
Tel.: +49 7223 967-647
heinrich.gutmann@schoeck.de

Informationen zum Unternehmen

Unternehmensart: Hersteller
Branche: Bauelemente, Bauzulieferer
Verkaufssortiment: ca. 30.000 Produkte
Umsatzkategorie: 251 – 500 Mio. €
Anzahl Mitarbeiter: über 1.100
ERP-System: SAP

Informationen zur Lösung

Softwareart: Standardsoftware
Lösungsart: Individuallösung

Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Auf dieser Website werden keine Cookies zur Erhebung von Besucherdaten oder -verhalten verwendet!

2023 crossbase mediasolution GmbH