image
image

ERP-Schnittstelle

image

E-Commerce

image

Print

Wir konnten unsere beiden bestehenden Systeme erfolgreich in crossbase zusammenführen. Mit diesem modernen Werkzeug können wir für alle Kanäle mediengerechten Output liefern und sind bereit für zukünftige Anforderungen.

Kurt Wohlgenannt
CIO und Prokurist, SCHMIDT’S Handelsgesellschaft mbH

Das von Josef Schmidt im Jahre 1887 in Bludenz (Österreich) gegründete Unternehmen gehört zu den ältesten und erfolgreichsten Unternehmen im Eisenwarenfachgroßhandel in Europa. Es ist Komplettanbieter in Sachen Bau, Tiefbauprodukte, Beschläge, Werkzeuge, Maschinen, Betriebseinrichtung, chemische und technische Produkte, Arbeitsbekleidung, Befestigungstechnik sowie Garten und Motorgeräte. SCHMIDT'S beschäftigt an 14 österreichischen Standorten rund 720 Mitarbeiter und befindet sich zu 100 % in Familienbesitz.

Die SCHMIDT'S Handelsgesellschaft mbH ist aus den Unternehmen Schmidt’s Erben und Weyland/Steiner hervorgegangen. Da beide Unternehmen mit unterschiedlichen PIM-Systemen arbeiteten, wurde die Einführung eines neuen gemeinsamen PIM-Systems beschlossen und mit crossbase umgesetzt.

Der Fokus bei der Konzeption lag auf der Möglichkeit, Daten schnell und einfach einzupflegen. Eine besondere Herausforderung, da im Händlerbereich oftmals mehrere tausend Artikel je Lieferant aktualisiert und abgeglichen werden müssen.

Aktuell werden laufend über 200.000 Artikel über die XML-Schnittstelle vom ERP-System zur crossbase-Lösung importiert und dort strukturiert, mit weiteren Inhalten angereichert und für die Ausgabe in Print und Online aufbereitet. Die meisten Produktinformationen werden auf Masterprodukt-Ebene gepflegt. Aus diesem Grund wird das Vererbungskonzept genutzt. Dieses vererbt definierte Inhalte an die untergeordneten Ebenen und minimiert so den Pflegeaufwand. Außerdem werden einige der in crossbase gepflegten Daten über die API-Schnittstelle an das ERP-System zurück geliefert, so dass die Daten stets identisch sind.

Ein weiteres wichtiges Kriterium lag bei der Printmedien-Produktion. Diese sollte einfach und schnell erfolgen. Dies ist mit der crossbase-Lösung gelungen, trotz eines anspruchsvollen Layouts, bei welchem beispielsweise die Platzierung von Bildern je nach Seite (linke oder rechte Seite) gespiegelt erfolgen sollte. Neben den regelmäßig produzierten Katalogen und Prospekten werden für größere Kunden spezielle Kundenkataloge mit individuellem Umfang und gesonderten Preisen produziert.

Über eine API-Schnittstelle werden Daten an Shopify“ und den Weyland/Steiner Onlineshop geliefert. Dies garantiert, das die Inhalte immer aktuell sind. 

Eingesetzte crossbase-Module

Details zur Lösung

Die crossbase-Lösung in Kürze

  • Bidirektional laufende Schnittstelle vom ERP zum PIM, via API-Server und XML-Import
  • PIM mit integrierter Produkt- und Bilddatenbank
  • Gedruckte Verkaufskataloge und Kundenkataloge mit Preisupdate über Warenwirtschaft
  • Datenbereitstellung für Webkatalog via API-Server
  • Datenbereitstellung mit Excel-Konfigurator
  • Datenintegration von Lieferantendaten
  • Datenbereitstellung für Handelspartner via BMEcat
image

SCHMIDT’S Handelsgesellschaft mbH
A-6706 Bürs

Ansprechpartner(in):
Kurt Wohlgenannt
Leiter IT
Tel.: +43 5552 6161-1070
Kurt.Wohlgenannt@schmidts.at

Informationen zum Unternehmen

Unternehmensart: Hersteller
Branche: Werkzeuge/Bauelemente/Bauzulieferer
Verkaufssortiment: Über 210.000 Produkte
Umsatzkategorie: 251 – 500 Mio. €
Anzahl Mitarbeiter: ca. 720 an 14 Standorten
ERP-System: UNITRADE

Informationen zur Lösung

Softwareart: Standardsoftware
Lösungsart: Standardlösung

Wir respektieren Ihre Privatsphäre
Auf dieser Website werden keine Cookies zur Erhebung von Besucherdaten oder -verhalten verwendet!

2023 crossbase mediasolution GmbH