Höchste Flexibilität im Umbruch mit crossbase-Verdrängungsregeln

Böblingen, den 10.09.2009: crossbase bietet viele Möglichkeiten den Umbruch automatisch zu beeinflussen, z.B. die Verdrängung von Texten oder der Konturlauf. Mit den neu entwickelten Regelfunktionen in crossbase.print besteht jetzt die Möglichkeit, dass ganze Layoutbereiche auf der Seite, bestehend aus Texten, Bildern und Tabellen, abhängig vom Inhalt, dynamisch verdrängt werden.

Reduzierung der Layoutregelwerke

Mit den Verdrängungsregeln wird die Anzahl der für eine Katalogproduktion benötigten Layoutregelwerke signifikant reduziert. Ein Layoutbereich kann dabei von einem oder mehreren anderen Layoutbereichen verdrängt werden. Gleichzeitig kann ein Bereich selbst wiederum mehrere Bereiche verdrängen. Die gegenseitigen Abhängigkeiten werden übersichtlich und visuell im Layouteditor dargestellt, so dass auch komplexe Beeinflussungen optimal gepflegt werden können.

Flexible Konfiguration des Verdrängungverhaltens

Im Layouteditor kann ferner festgelegt werden, wie der Bereich verdrängt wird. Es kann eingestellt werden, dass ein Layoutbereich vertikal verschoben wird und hierbei optional auch ein neuer Seitenumbruch erfolgen kann. Je nach Einstellung kann außerdem festgelegt werden, ob Textbereiche Bilder verdrängen dürfen oder ob Bilder immer an gleichen Positionen stehen müssen, so dass Sprachmutationen (Schwarzplattenwechsel) ermöglicht werden. Im Zusammenspiel mit der Funktion „Bild an Layoutbereich anpassen“ lassen sich so sehr unterschiedliche, komplexe und flexible Layouts mit einem Minimum an Regelsätzen erstellen.

Praxisbeispiel zur Veranschaulichung

Die Pfeile auf dem nachfolgenden ersten Bild visualisieren die Abhängigkeiten der Layoutbereiche voneinander. Verändert sich die Größe von Bereichen oder fallen Bereiche komplett weg (s. zweites Bild), wird der definierte Offset zu vorgelagerten einzelnen oder auch mehreren Bereichen stets eingehalten. Weitere zwei Varianten sehen Sie im Beispiel-PDF. Jede der folgenden Einzelseiten wurde mit demselben Regelwerk erstellt und demonstriert die neu gewonnene Flexiblität

Beispiele zur Visualisierung der Bereichsverdrängung

image
image

Das Softwaremodul

image

Jochen Muffler
Leiter Beratung und Support, Prokurist
+49 (0)7031 / 714 – 721
j.muffler@crossbase.de

Einwilligungserklärung: Durch den Klick auf die Schaltfläche "Absenden" erklären Sie Ihre Einwilligung mit der Erhebung und Verwendung der eingegebenen Daten, um Ihre Anfrage zu erfassen, zu beantworten und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Der Zeitpunkt und der Text Ihrer Einwilligung werden von uns gespeichert und sind einzusehen. Die Einwilligung kann jederzeit kostenfrei widerrufen werden.


Absenden

 
     

Kundenlogin

Neues Passwort anfordern