image

Thomas Kern
+49 (0)7031 / 9880 -700
t.kern@crossbase.de

image

Herby Tessadri
+43 (0)5574 / 64880 -39
h.tessadri@crossbase.at

Nachricht erfolgreich gesendet.

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit. Bitte versuchen Sie es später erneut oder senden Sie uns direkt eine E-Mail an office@crossbase.de. Vielen Dank.

Einwilligungserklärung
reCaptcha Hinweis
image
icon

Übersetzungsmanagement

Der crossbase-Übersetzungsprozess, der fließend alle Sprachen spricht

Mit einem standardisierten und datenbankbasierten Übersetzungsprozess wird die Produktkommunikation in allen Märkten zeitnah ermöglicht. Die Übersetzung kann extern oder in der crossbase-Datenbank durchgeführt werden. Bei Bedarf ist eine Überführung in einen Prüf- und Korrekturzyklus möglich.

Übersetzungsworkflow

Mit crossbase können Inhalte für alle Länder und Sprachen erstellt und verwaltet werden. Sämtliche sprach-/landspezifischen Texte und Mediendateien können versioniert werden. Ihre Überwachung erfolgt in einem bewährten Übersetzungsworkflow und anhand des Textstatus. Der exakte Übersetzungsbedarf kann so ermittelt und somit der Übersetzungsaufwand deutlich reduziert werden.

Werkzeuge für interne Übersetzer

Mit den in crossbase integrierten Werkzeugen können alle Texte im PIM-System übersetzt werden. Textversionen können verglichen und deren Änderungen farblich angezeigt werden. Bestehende Übersetzungen, z. B. aus einer Terminologiedatenbank, können ebenfalls berücksichtigt werden. Für kurze Texte wird eine tabellarische Massenübersetzung angeboten. Das Workflowmodul bietet dem Übersetzer außerdem die Möglichkeit, noch nicht übersetzte Texte zu filtern.

Umfassende Internationalisierung

Über Unicode und OpenType-Schriften lassen sich alle gewünschten Sprachen abbilden. Da die Texte im XML-Format gespeichert werden, bleiben Strukturierung und Formatierung während des gesamten Übersetzungsworkflows erhalten.

Sprach- und Land-Priorisierung

Mit crossbase werden länderspezifische Sprachen mit geringen Abweichungen zur Hauptsprache einfach und effizient verwaltet. Es müssen nicht alle Sprache-Land-Varianten, sondern nur die spezifischen Abweichungen, vorgehalten werden. Mit diesem Konzept lässt sich bis zu 98 % an derartigem Übersetzungsaufkommen vermeiden.

Übersetzungsbedarf reduzieren

Wiederkehrende Textbausteine können mehrfach verwendet werden und müssen somit nur einmal angelegt und übersetzt werden. Dies gewährleistet eine einheitliche Sprache, vermeidet Doppelarbeit und führt zu einer erheblichen Senkung der Übersetzungskosten.

Übersetzungsbedarf ermitteln

Die zu übersetzenden Texte können auf spezifische Publikationen oder Ausgabemedien eingeschränkt werden. Vor dem Export wird der Übersetzungsbedarf exakt ermittelt. Es werden nur Texte ohne Übersetzungen und zur Wiedervorlage gekennzeichnete Texte exportiert.

TMS- / Excel-Schnittstelle

Der Export erfolgt im XML-/XLIFF-Format und kann mit Übersetzungssystemen wie across, SDL Trados, oder in Excel eingelesen werden. Dabei werden nur Texte mit fehlenden Übersetzungen und zur Wiedervorlage berücksichtigt. Handelt es sich um Print-Publikationen, können zusätzlich die entsprechenden PDF-Dokumente als visuelle Übersetzungshilfe exportiert und verlinkt werden.

2019 crossbase mediasolution GmbH