head-image

Der crossbase-Übersetzungsprozess, der fließend alle Sprachen spricht

Mit crossbase können alle Länder und Sprachen gesteuert werden. Jeder sprachspezifische Text und jede sprachspezifische Mediendatei werden in einem perfekten Übersetzungsworkflow überwacht. Basis hierfür ist eine versionssynchrone Verwaltung von Übersetzungen und der Textstatus je Übersetzung, welche direkt in den crossbase-Applikationen gepflegt oder optional für Agenturen und Länder bereitgestellt werden. Die Bereitstellung erfolgt in einem Excel-Format oder einem Format, welches für TMS (Translation Memory System) bestimmt ist.

Referenzen zur Anwendung des Übersetzungsmoduls finden Sie hier: Best Practice Beispiele zur Übersetzung

Hauptmodul

Modulbeschreibung

Mit einem standardisierten und datenbankbasierten Übersetzungsprozess kann die Produktkommunikation in allen Märkten zeitnah ermöglicht werden. Die Übersetzung kann direkt in der crossbase-Datenbank durchgeführt und mit einem Textstatus gekennzeichnet werden.

Übersetzungsbedarf reduzieren

Wiederkehrende Textbausteine müssen nur ein einziges Mal übersetzt werden. Dies gewährleistet eine einheitliche Sprache, vermeidet Doppelarbeit und führt zu einer erheblichen Senkung der Übersetzungskosten.

Übersetzungsbedarf exakt ermitteln

Mit dem Übersetzungsmodul kann der Übersetzungsbedarf gezielt ermittelt werden. D.h. es werden nur Texte mit fehlenden Übersetzungen und zur Wiedervorlage gekennzeichnete Texte exportiert. Zusätzlich kann diese Auswertung eingeschränkt werden, z.B. auf die Übersetzung einer Publikation oder des Onlinekataloges.

Umfassende Internationalisierung

Über Unicode und OpenType-Schriften lassen sich alle Sprachen dieser Welt abbilden. Da die Texte im XML-Format gespeichert werden, bleiben Strukturierung und Formatierung während des gesamten Übersetzungsworkflows erhalten.

Sprach- und Landpriorisierung

Das Grundkonzept von crossbase beinhaltet die Möglichkeit, länderspezifische Sprachen zu priorisieren. D.h. es müssen nicht alle Sprache-Land- Varianten vorgehalten werden, sondern nur die spezifischen Abweichungen. Mit diesem Konzept lässt sich bis zu 98% an derartigem Übersetzungsaufkommen vermeiden.

Werkzeuge für hausinterne Übersetzer

Mit den in crossbase integrierten Werkzeugen können alle Arten von Texten übersetzt werden. Bei Fließtexten kann der Übersetzer Textversionen vergleichen und deren Änderungen farblich anzeigen lassen oder bestehende Übersetzungen, z.B. aus der Terminologiedatenbank, heranziehen. Für kurze, einzeilige Texte wird eine tabellarische Massenübersetzung angeboten. Das Workflowmodul bietet dem Übersetzer außerdem die Möglichkeit, über die Vollständigkeitsprüfung noch nicht übersetzte Texte zu filtern.

Optionale Module

TMS- / Excel-Schnittstelle

Der Übersetzungsbedarf kann exakt ermittelt und für Übersetzungsagenturen oder Landesniederlassungen exportiert werden. Der Export erfolgt im XLIFF-Format für Übersetzungssysteme (Translation Memory System TMS), z.B. across oder SDL Trados, oder in Excel. Dabei werden nur Texte mit fehlenden Übersetzungen und zur Wiedervorlage gekennzeichnete Texte berücksichtigt. Handelt es sich um Print-Publikationen, können zusätzlich die entsprechenden PDF-Dokumente als visuelle Übersetzungshilfe mit exportiert und als Link verknüpft werden.

Software-Dokumentation

image

Thomas Kern
Geschäftsführender Gesellschafter, Projektmanager
+49 (0)7031 / 714 – 720
t.kern@crossbase.de


image

Herby Tessadri
Verkaufsleiter, Prokurist
+43 (0)5574 / 64880 – 39
h.tessadri@crossbase.at

Einwilligungserklärung: Durch den Klick auf die Schaltfläche "Absenden" erklären Sie Ihre Einwilligung mit der Erhebung und Verwendung der eingegebenen Daten, um Ihre Anfrage zu erfassen, zu beantworten und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Der Zeitpunkt und der Text Ihrer Einwilligung werden von uns gespeichert und sind einzusehen. Die Einwilligung kann jederzeit kostenfrei widerrufen werden.


Absenden

 
     

Kundenlogin

Neues Passwort anfordern