head-image

Texte medienneutral verwalten und vielfach wiederverwenden

Mit crossbase können Texte in beliebig vielen Sprachen und Versionen verwaltet und verknüpft werden. Auch bei mehrfacher Verwendung liegt ein Textelement nur einmal als Original vor, was den Pflegeaufwand drastisch reduziert. Über die Elementverwendung kann nachvollzogen werden, wo die Textelemente referenziert sind.

Die Strukturierung erfolgt analog zu den Medienelementen mit Hilfe von Gliederungen, Kategorisierungen, Schlagworten und weiteren Metadaten. Die Strukturierung ist flexibel und kann jederzeit erweitert und angepasst werden. Auch das Vererbungskonzept kann genutzt werden.

Referenzen zur Anwendung der Textverwaltung finden Sie hier: Best Practice Beispiele zur Datenpflege

Hauptmodul

Modulbeschreibung

Texte werden medienneutral erfasst und granular verwaltet, so dass sie vielfach wiederverwendet werden können und sich der Pflegeaufwand drastisch reduziert. Die Vielfalt an Texten kann mittels Kategorien, Versionen und Sprachen überschaubar strukturiert und in der PIM-Datenbank dank XML und Unicode medienneutral und in allen Sprachen der Welt verwaltet werden.

Texte und Textelemente

Die Texte innerhalb des Textelementes haben unterschiedliche Sprachen und Versionen und beinhalten definierte Textauszeichnungen mit XML, z.B. für Überschriften, Absätze und Listen, denen medienspezifische DTP- und CSS-Formate zugewiesen werden, um die Formatierung im Druck und Internet zu steuern. Eine Textversion je Sprache ist als „aktuell" gekennzeichnet.

Strukturierung der Texte

Textelemente können direkt im PIM-System in einer Struktur oder als Bildlegende zu einem Medienelement angelegt oder importiert werden. Textelemente werden granular als Textbausteine oder als Fließtexte abgelegt und mit Textarten (z.B. Beschreibung, Vorteilstext) kategorisiert. Über zugeordnete Gültigkeitszeiträume kann die Gültigkeit von Textversionen gesteuert werden. Mit Hilfe des Textstatus (neu, in Ordnung, Wiedervorlage) am Master- und Zieltext (Übersetzung) wird der Übersetzungsbedarf ermittelt.

Texte mit variablen Platzhaltern

Produkttexte können variable Textbausteine in Form von Platzhaltern enthalten. Je nach Verknüpfung zu einem Produkt werden diese dann durch den konkreten Wert, der am Produkt hinterlegt ist, ausgetauscht.

Textredaktion

Die integrierte XML-Textredaktion beinhaltet umfangreiche Funktionen zur Erfassung und Auszeichnung von Texten. Das Editieren im WYSIWYG-Modus ist ähnlich wie in Word. Der Text wird medienneutral mit XML-Textauszeichnungen gespeichert. Die Textauszeichnungen können in Formatgruppen gegliedert werden. Es werden keine Silbentrennungen und Layoutumbrüche vorgenommen, da Texte z.B. in Adobe InDesign auf Basis der sprachspezifischen Wörterbücher automatisch umbrochen werden.

Optionale Module

Textgenerierung

Häufig werden Textbestandteile identisch in verschiedenen Texten verwendet. Diese übergreifende Mehrfachverwendung kann automatisiert gesteuert werden. Dazu werden über Textvorlagen definierte Textbestandteile zusammengefügt, wodurch die Aktualität erhöht, der Übersetzungsaufwand spürbar verringert und die Einheitlichkeit der Kommunikation sichergestellt wird (Corporate Wording).

Dokumentbausteinstruktur

Textbausteine, z.B. in Aufzählungstexten, können produktunabhängig in einer eigenen Struktur gegliedert werden, um sie mehrfach zu verwenden, z.B. in daraus generierten Aufzählungstexten. Dadurch kann die Anzahl der zu pflegenden Texte deutlich reduziert werden und es ergeben sich dauerhafte Einsparungen im Änderungsmanagement sowie im Übersetzungsprozess.

Redaktionsstruktur für technische Dokumentationen

Produktdokumentationen können einfach und schnell in einem einheitlichen Layout erstellt werden. Hierzu werden redaktionelle Inhalte produktunabhängig in einer separat gegliederten Struktur in Sinneinheiten zusammengefasst. Durch die Verknüpfung einer oder mehrerer Sinneinheiten mit einer Seitenstrecke können die technischen Dokumentationen ohne weiteres zusammengestellt werden.

Termverwaltung / Rechtschreibprüfung

Begriffe und Benennungen sollen in der Unternehmenskommunikation einheitlich verwendet werden. Die crossbase-Termverwaltung unterstützt Redakteure und Übersetzer durch ein Terminologiemanagement. So wird sichergestellt, dass Termini an zentraler Stelle verwaltet und übergreifend richtig verwendet werden. Die Term- und Rechtschreibprüfung ist direkt im crossbase-Texteditor integriert und die vorgeschlagenen Korrekturen können schrittweise durchgeführt oder abgelehnt werden.

acrolinx-Integration

acrolinx prüft Texte in der Ursprungssprache auf Mängel in den Bereichen Rechtschreibung, Grammatik, Stil, Terminologie und Suchmaschinenoptimierung. Der acrolinx-Korrekturdialog ist direkt im crossbase-Texteditor integriert. Die vorgeschlagenen Korrekturen können schrittweise durchgeführt oder abgelehnt, sowie ein ausführlicher Report abgerufen werden. Die Integration in den crossbase-Texteditor ist von acrolinx zertifiziert.

Software-Dokumentation

image

Thomas Kern
Geschäftsführender Gesellschafter, Projektmanager
+49 (0)7031 / 714 – 720
t.kern@crossbase.de


image

Herby Tessadri
Verkaufsleiter, Prokurist
+43 (0)5574 / 64880 – 39
h.tessadri@crossbase.at

Einwilligungserklärung: Durch den Klick auf die Schaltfläche "Absenden" erklären Sie Ihre Einwilligung mit der Erhebung und Verwendung der eingegebenen Daten, um Ihre Anfrage zu erfassen, zu beantworten und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Der Zeitpunkt und der Text Ihrer Einwilligung werden von uns gespeichert und sind einzusehen. Die Einwilligung kann jederzeit kostenfrei widerrufen werden.


Absenden

 
     

Kundenlogin

Neues Passwort anfordern